LandesverbandLandesverband

Landesverband

Seit mehr als 25 Jahren in Berlin aktiv!
Der LVL und seine Mitglieder.

Hilfe & InfoHilfe & Info

Hilfe & Info

für Betroffene, Ihre Familien und Wegbegleiter.

Mitglied werdenMitglied werden

Mitglied werden

im Landesverband
Legasthenie & Dyskalkulie Berlin e.V.

+++   Aktuelles   +++

Herzlich Willkommen beim LVL Berlin und Brandenburg

Die Verbandsarbeit wird ermöglicht durch die freundliche Unterstützung der GKV Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe im Land Berlin. Im Förderjahr 2018 erhielten wir für unsere Selbsthilfearbeit 2000 Euro.


Fachvortrag 

Grundsätze der schulischen Förderung bei LRS/Rechenschwierigkeiten (ein wesentlicher Aspekt ist die Förderplanerstellung)

Am:  14. Mai 2019
Ort:  Klinikum im Friedrichshain, Haus 20 "Tenne", Eingang Landsberger Allee 
        10249 Berlin, Landsberger Allee 49
Zeit: 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr

Individuelle Förderpläne sollen Schülerinnen und Schüler mit LRS/Rechenschwierigkeiten beim Lernen bestmöglich unterstützen (nachzulesen in der Berliner Grundschulverordnung § 16 Absatz 2). In den Plänen werden die Maßnahmen, der Verlauf dieser sowie die Ergebnisse der Maßnahmen dokumentiert. Wie solch ein Plan für Schülerinnen und Schüler mit Rechenschwierigkeiten und LRS in der Grundschule und SEK I erstellt und angepasst werden kann und worauf zu achten ist, wird vorgestellt.

Referentinnen: Manuela Höhn (Rechenschwierigkeiten - Regionale Fortbildung im Bereich Mathematik Grundschule) / Heike Roehl (LRS), Schulpsychologisches und Inklusionspädagogisches Beratungs- und Unterstützungszentrum Friedrichshain-Kreuzberg (SIBUZ)

In unserer Reihe Fachvorträge informieren wir Interessierte zu aktuellen Themen und bieten Eltern, Lehrern, berufliche mit Legasthenie und Dyskalkulie befassten Menschen Hintergrundwissen zu den Teilleistungsstörungen.


Vortrag zu § 35a Sozialgesetzbuch VIII

Antrag auf Förderung abgelehnt - was tun? 

Unter bestimmten Bedingungen besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf “Eingliederungshilfe“ zu stellen. Wird Ihr Antrag dafür genehmigt, trägt das Jugendamt die Kosten einer außerschulischen Förderung/Therapie. Der Gesetzgeber setzt hierbei eine seelische Behinderung voraus, von der die Betroffenen bedroht sind und die mit einem ärztlichen Gutachten belegt werden muss.
 
Wie kann Kindern, bei denen eine Beeinträchtigung ihrer Teilhabe am Leben in der Gesellschaft nach fachlicher Erkenntnis mit hoher Wahrscheinlichkeit zu erwarten ist, im Falle der Ablehnung des Antrags geholfen werden? Denn nur mit entsprechender Unterstützung ist den Betroffenen die Teilhabe an der Gesellschaft möglich.
 
Die Referentin ist seit mehreren Jahren als Fachanwältin im Bereich Familienrecht in Berlin tätig. Ehrenamtlich engagiert sie sich als Vorstandsmitglied eines Vereins für Menschen mit Behinderungen und setzt sich für die Teilhabe von behinderten Menschen an der Gesellschaft ein.

Am:  25. Mai 2019
Ort:  Epiphaniengemeinde, Knobelsdorffstr. 72, 14059 Berlin
Zeit: 11.30 Uhr  - 13.00 Uhr

Referentin: Jana Jeschke, Fachanwältin für Sozialrecht

Kostenbeitrag für Nicht-Mitglieder: 10 Euro

 Wir empfehlen Ihnen, sich vorab anzumelden unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

         - Pause mit kleinem Imbiss -

Im Anschluss findet von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr die Mitgliederversammlung des LVL Berlin / Brandenburg statt.


Online-Plattform LONDI

Die geplante kostenlose Online-Plattform für Kinder mit einer Legasthenie und Dyskalkulie richtet sich auch an Eltern und Erziehungsberechtigte, die ihre Kinder beim Lernen bestmöglich unterstützen möchten. Die Umfrage für Eltern ist inzwischen abgeschlossen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung, wenn Sie sich an der Umfrage beteiligt haben.

Informationen zur LONDI-Studie 

LONDI ist ein Projekt des Bundesministerium für Bildung und Forschung und Kooperationsprojekt der Ludwig-Maximilians-Universität München und dem Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung.